Feiner Zucchini Flammkuchen

Als ich den Großteil meiner Ernährung auf glutenfrei umgestellt hatte, vermisste ich Pizza, Flammkuchen und Fladenbrote ganz besonders. Es dauerte lange Zeit, bis ich ein alternatives Rezept gefunden und es perfektioniert hatte.

Oft überrascht es mich selbst, wie unglaublich lecker meine glutenfreien Backwaren mittlerweile schmecken. Denn wenn man erst einmal ein gutes Grundrezept gefunden hat (was wirklich nicht einfach ist – ich weiß also ganz genau, wie es dir geht!), lässt sich dieses in unzählige Varianten abändern. So habe ich es auch mit dem Boden für dieses Rezept gemacht: heute war es ein Flammkuchen, letzte Woche eine italienische Pizza, nächste Woche vielleicht ein indisch gefüllter Fladen?

Flohsamenschalen fördern die Darmperistaltik und tragen zu einer guten Verdauung bei!

Durch die Tapiokastärke hält der Teig zusammen, als wäre er mit normalem Mehl gemacht und die Flohsamenschalen machen ihn elastisch und trotzdem knusprig – absolut authentisch eben.

Die Zucchini als Topping bieten sich jetzt in der Saison besonders gut an, du kannst den Flammkuchen aber grundsätzlich mit allem belegen, das gerade zu ernten oder kaufen ist!

Ich hab mich heute mal ausgetobt, um dir zu zeigen, wie man alleine schon dieses Rezept je nach Lust und Laune variieren kann. Lass deiner Kreativität freien Lauf und poste deine Ergebnisse gern in die Kommentare!

Feiner Zucchini Flammkuchen 

Kochzeit: 35 Minuten          Portionen: 2 Personen

Zutaten: 

für den Teig:

  • 60 g Tapiokastärke oder Pfeilwurzelmehl
  • 80 g gemahlene Erdmandeln
  • 30 g Flohsamenschalen
  • 0.5 TL Salz
  • 1 Ei
  • 1 EL Apfelessig
  • 100 ml Wasser

für den Belag:

  • 100 g Cashewkerne (idealerweise über Nacht in Wasser eingeweicht)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 50 ml Wasser
  • 0.5 TL Salz
  • 0.5 TL frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 1 EL Olivenöl

Anleitung: 

  1. Den Backofen auf 200° C Heißluft vorheizen.
  2. Wenn deine Cashewkerne nicht über Nacht oder zumindest 6 Stunden eingeweicht waren, dann kannst du sie jetzt mit sehr heißem Wasser aufgießen und bis zur Verarbeitung ziehen lassen.
  3. In der Küchenmaschine Tapioka, Erdmandeln, Flohsamenschalen und Salz gut vermischen.
  4. Dann das Ei, Apfelessig und Wasser hinzufügen und verrühren, bis ein fester Teig entsteht.
  5. Den Teig auf der Arbeitsfläche zu einer Kugel kneten und in zwei gleich große Stücke teilen. Aus jeder Hälfte je einen dünnen Boden ausrollen.
  6. Im vorgeheizten Backofen werden die Flammkuchenböden nun 5 Minuten lang vorgebacken.
  7. Währenddessen die Cashewkerne absieben und zusammen mit Zitronensaft, Wasser, Salz und Pfeffer in einem Mixer cremig pürieren.
  8. Die Zucchini waschen und in feine Scheiben hobeln.
  9. Auf den vorgebackenen Boden nun zuerst die Cashew Creme verteilen und dann die Zucchinischeiben fächerartig auflegen. Die Zucchinischeiben mit dem Olivenöl etwas einpinseln.
  10. Die Flammkuchen nun 15 Minuten lang backen.

Privacy Preference Center